NEVIGES - Breitband-Doppelhorn

Klassisches Breitbandhorn (Fullrange) mit einem einzelnen, spezialisierten Breitbänder. Der Hornverlauf ist in der Breite halbiert und in der Höhe gespiegelt sodass ein hohes, schlankes Gehäuse entsteht. Offene Blende mit unsichtbarer, magnetischer Befestigung.

Als Einzelschallquelle produziert dieser Lautsprecher eine enorme Räumlichkeit, durch seinen hohen Wirkungsgrad ist er ideal für kleine, feine Röhrenverstärker auch nur mit geringer Leistung.

Design: Stephan Stoske, Ausführung von 2006.

TYPUS Breitband-Doppelhorn GEHÄUSE Hoher Korpus auf Füssen, offene Blende, magnetisch VERSTÄRKUNG Keine, Passiv BESTÜCKUNG 1 x Breitband 8" Fostex FE206E WEICHE/REGELUNG Keine weiteren Bauteile IMPEDANZ 8 Ohm WIRKUNGSGRAD 96 dB/W(m) FREQUENZBEREICH f42-20 kHz ABMESSUNGEN BHT 288 x 1540 x 495 mm GEWICHT ca. 25 kg

DIY BY COMPUTER

Dieser Lautsprecher orientiert sich an den Parametern des ausgewählten Chassis und den vom Hersteller vorgeschlagenen Musterbauten. Die akustischen Aspekte in Bezug auf das Gehäuse sind mit spezieller Software simuliert. Alle Studien und Arbeiten zum Design finden im 3D-Raum statt. Das gesamte Material und die Herstellung werden dann 3-dimensional simuliert, sowohl in technischer als auch visueller Hinsicht. Erst dann wird der Bau realisiert, der Aufgrund der genauen Vorbereitung in der Regel schon beim ersten Male problemlos funktioniert.

Das originale FE206E Chassis von Fostex ist heute leider kaum noch zu bekommen, die Alternativen erfordern Anpassungen. In der Neviges sind die Chassis vollständig mit Filz gedämpft. Die ausgesuchten Farben des Lautsprechers orientieren sich an dem Chassis, Hellelfenbein wie die Kalotte, dazu als Gegensatz ein komplementäres Dunkelblau für das Innere.

Die Blende verdeckt die Front mit den beiden großen Hornmündern, lässt das Chassis selbst aber frei. Der Ring hat eine genau vorbestimmte Rundung, ist aber selbst nicht zu sehen. Deshalb kann er als Schichtmodell aus Balsaholz hergestellt werden. Die Blende hält unsichtbar durch Magnete, die im Rand des Gehäuses unter dem Lack versteckt sind. 

Das bislang einzig gebaute Paar befindet sich noch in unserem Besitz und steht in Wuppertal.

Stephan Stoske - Virtuelle Visualisierung - Visuelle Kommunikation
Heinkelstrasse 22 - 42285 Wuppertal - 0202 2487589 - stephan@stoske.de
Copyright 2022 Stephan Stoske

Set up your own site with Mobirise