DIVA 2 - Breitbänder mit Tieftonunterstützung

Die Diva 2 ist ein hochwertiger Breitbänder in geschlossenem Volumen, unterstützt von einem großen PA-Tieftöner im 100 Liter Bassreflex-Gehäuse. Eine flexible Bassreflex-Anpassung erlaubt den Einfluss auf Richtung und Portgröße. Die ungewöhnliche Befestigung der Chassis reduziert effektive Resonanzen. Ein hochstabiles Gehäuse von geringer Tiefe erlaubt eine wandnahe Aufstellung. Offene oder geschlossene Blende mit magnetischer Befestigung, flacher Stand oder geneigt mit Ständer.

Als Einzelschallquelle produziert dieser Lautsprecher eine enorme Räumlichkeit mit besonderer Präzision und Leichtigkeit durch Befreiung von Frequenzen unterhalb 150 Hz. Darunter sorgt im Tiefton ein harter PA-Bass für explosiven Druck. Durch den hohen Wirkungsgrad ideal auch für Verstärker mit geringer Leistung.

Konstruktion, Design, Ausführung: Stephan Stoske, 2007.

TYPUS Breitbänder mit Tieftonunterstützung, Bassreflex GEHÄUSE Hoher Korpus mit geringer Tiefe, direkt gestellt oder auf geneigtem Ständer, offene oder geschlossene Blende, magnetisch VERSTÄRKUNG Keine, Passiv BESTÜCKUNG 1 x Breitband 8" Audio Nirvana 8 Super, 1 x Tieftöner 12" Eminence Delta 12LFA WEICHE/REGELUNG Trennfrequenz 150 Hz, Sperrkreis, Impedanzlinearisierung IMPEDANZ 8 Ohm WIRKUNGSGRAD 95 dB/W(m) FREQUENZBEREICH f30-18 kHz ABMESSUNGEN BHT 610 x 1540 x 200 mm GEWICHT ca. 55 kg

DIY BY COMPUTER

Dieser Lautsprecher orientiert sich an den Parametern der ausgewählten Chassis und den von den Herstellern vorgeschlagenen Musterbauten. Die akustischen Aspekte in Bezug auf das Gehäuse sind mit spezieller Software simuliert. Alle Studien und Arbeiten zum Design finden im 3D-Raum statt. Das gesamte Material und die Herstellung werden dann 3-dimensional simuliert, sowohl in technischer als auch visueller Hinsicht. Erst dann wird der Bau realisiert, der Aufgrund der genauen Vorbereitung in der Regel schon beim ersten Male problemlos funktioniert.

Das Gehäuse besteht aus einem sehr stabilen Rippengerüst mit massiver Verschalung. Der Bassreflex-Port ist auf acht beidseitige Schlitze verteilt. Die ideale Abstimmung ist erreicht, wenn vier Ports verschlossen sind. Durch einfache Stopfen, mit denen die Schlitze leicht verschlossen werden können, kann der BR-Port damit in seiner Ausrichtung und Öffnunggröße variiert werden um die Abstimmung an Raum oder Vorlieben anzupassen.

Die Chassis werden nicht, wie üblich, über den Rand des Blechkorbes befestigt, sondern über das schwere Ende, dem Magneten, an die Rückwand. Mit der Schallwand sind die Chassis nur über eine Dichtung verbunden. Dadurch werden mechanische Resonanzen des Gehäuses auch bei hohem Pegel enorm unterbunden.

Die beiden einzigen Originale der Diva 2 wohnen seit 2008 irgendwo in der Schweiz. Ich hoffe es geht ihnen gut.

Stephan Stoske - Virtuelle Visualisierung - Visuelle Kommunikation
Heinkelstrasse 22 - 42285 Wuppertal - 0202 2487589 - stephan@stoske.de
Copyright 2022 Stephan Stoske

Mobirise web maker - Learn more