SPAGHETTI, MEDUSA & BOW
Experimentelle Arrays

Design-Studie von Lautsprechern nach dem Prinzip von Line-Array und Array.  Die hier gezeigten Studien basieren auf einer Teilung von 24, was selbst einen schlichten, kleinen und billigen Breitbänder zu einem präzisen und anspruchsvollen Lautsprecher macht, der dazu noch effizient und potent ist. Die Vorteile dieser Vermittlung fast aller qualitativer Aspekte eines Chassis durch das Prinzip der Vielen erkauft man sich aber durch eine immense Richtwirkung, im Falle des Arrays bis zum Kopfhörereffekt.

Design: Stephan Stoske 2007

TYPUS Line-Array oder Array GEHÄUSE Schlank und hoch, ohne Blende VERSTÄRKUNG Keine, Passiv BESTÜCKUNG Breitbänder HKM XF-57-318 in unterschiedlicher Anzahl,  Tiefton HKM XXW-200-3018 oder Eminence Delta 12LF WEICHE/REGELUNG keine Angabe IMPEDANZ keine Angabe WIRKUNGSGRAD keine Angabe FREQUENZBEREICH keine Angabe ABMESSUNGEN unterschiedlich, keine Angabe GEWICHT keine Angabe

DIY BY COMPUTER

Dieser Lautsprecher orientiert sich an den Parametern des ausgewählten Chassis und den vom Hersteller vorgeschlagenen Musterbauten. Die akustischen Aspekte in Bezug auf das Gehäuse sind mit spezieller Software simuliert. Alle Studien und Arbeiten zum Design finden im 3D-Raum statt. Das gesamte Material und die Herstellung werden dann 3-dimensional simuliert, sowohl in technischer als auch visueller Hinsicht. Erst dann wird der Bau realisiert, der Aufgrund der genauen Vorbereitung in der Regel schon beim ersten Male problemlos funktioniert.

Die Spaghetti, die Medusa und die Bow sind Design-Konzepte und wurde bislang noch nicht real gebaut.

Stephan Stoske - Virtuelle Visualisierung - Visuelle Kommunikation
Heinkelstrasse 22 - 42285 Wuppertal - 0202 2487589 - stephan@stoske.de
Copyright 2022 Stephan Stoske

Mobirise html site maker